Prekäre Arbeit

Hausangestellte schützen!

ILO Übereinkommen 189 tritt in Kraft

Für NGG unterzeichnete Michaela Rosenberger den Aufruf.

27.08.2014

Am 1. September 2014 tritt auch in Deutschland das Übereinkommen 189 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) „Menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte“ in Kraft.

Das Übereinkommen hat das Ziel, die Arbeitsbedingungen der weltweit mehr als 50 Millionen Beschäftigten in Privathaushalten - in der großen Mehrheit sind es Frauen - zu verbessern.

Zu den Unterzeichnerinnen eines Aufrufs, in dem ganz konkrete Maßnahmen für die Umsetzung des Übereinkommens in Deutschland gefordert werden, gehört u.a. auch die NGG-Vorsitzende Michaela Rosenberger.

Aufruf: Menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte!

 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv