Tarifrunde Coca-Cola 2015

Startschuss

Erstes Treffen der Großen Tarifkommission in Kassel

Startschuss: Mit der ersten Sitzung der Großen NGG-Tarifkommission beginnt die Tarifrunde 2015.

29.09.2014

29.09.2014. Mit dem ersten Treffen der Großen NGG-Tarifkommission am 29. September in Kassel wurde der Startschuss für die kommende Tarifrunde bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke (CCE) AG gegeben. Das 84-köpfige Gremium von Betriebsräten an Standorten der CCE AG und ihrer Tochtergesellschaften in ganz Deutschland hatte darüber zu entscheiden, mit welchen Forderungen an den Arbeitgeber man in die Tarifverhandlungen gehen wird.

Forderungen aufgestellt

Zuvor hatte die Kommission einstimmig beschlossen, den Entgelttarifvertrag aus dem April vergangenen Jahres zu kündigen – eine Bedingung dafür, dass neu über die Entgelte der rund 10.000 Beschäftigten verhandelt werden kann. Die Tarifkommission hat folgende Forderungen aufgestellt: Alle Entgelte, Löhne und Gehälter sollen um sechs Prozent steigen. Die Ausbildungsvergütungen sollen – unabhängig vom Ausbildungsjahr – pro Monat um 100 Euro erhöht werden. Außerdem sollen die unterschiedlichen Laufzeiten in den Tarifgebieten vereinheitlicht werden und künftig alle zum 1. Januar des Jahres beginnen.

Weil die Geschäftsführung die Kündigung des aktuellen „Unternehmenstarifvertrag Beschäftigungssicherung“ angekündigt hat, hat die Tarifkommission im Gegenzug die Kündigung des „Unternehmenstarifvertrag Arbeitszeit“ beschlossen.

 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv