Warnstreiks, vier Verhandlungsrunden und eine Schlichtung

Also doch: Tarifabschluss in der Systemgastronomie

Wie hier bei Mc Donald's in Berlin, haben die Beschäftigten in den letzten Tagen mit einer Reihe von Warnstreiks und Aktionen auf ihre Forderungen aufmerksam gemacht: Mit Erfolg.

17.12.2014

Also doch: Nach einer Reihe von Warnstreiks und Aktionen in Restaurants und Cafés von McDonald's, Burger King, Starbucks und anderen Unternehmen im Bundesverband der Systemgastronomie (BdS), nach vier ergebnislosen Verhandlungsrunden und einer Schlichtung bis in die Morgenstunden: Die Gewerkschaft NGG und die Arbeitgeber der Systemgastronomie haben sich in der Nacht auf den 17. Dezember auf den Abschluss eines Tarifpaketes geeinigt.

Für Viele ein echter Lohnsprung

Burkhard Siebert, stellvertretender Vorsitzender der NGG, zeigte sich zufrieden mit dem abgeschlossenen Tarifpaket: "Die Arbeitgeber wollten für alle Beschäftigten dauerhaft Verschlechterungen beim Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und den Zuschlägen durchsetzen, um so die höheren Kosten durch die Einführung des Mindestlohnes zu kompensieren. Das konnten wir verhindern und das war uns und den Beschäftigten besonders wichtig. Wichtig war auch, dass wir in absehbarer Zeit - wenn auch nicht so früh wie erhofft - endlich die komplette Angleichung aller Lohngruppen in Ost und West durchsetzen konnten. Für Viele in der Branche bedeutet dieser Abschluss einen echten Lohnsprung."

Pressemitteilung vom 17. Dezember 2014

Warnstreiks, Dezember 2014 (Auswahl)

Insgesamt gab es mehr als 40 Warnstreiks und Aktionen (Foto: Hamburg).
Bild 1 von 6
Foto: Warnstreik bei Burger King in Frankfurt am Main
Bild 2 von 6
Auch in Filialen von Starbucks in Berlin gab es Aktionen.
Bild 3 von 6
Starbucks, Berlin
Bild 4 von 6
Starbucks in Berlin
Bild 5 von 6
Warnstreik auch bei Starbucks in Heilbronn
Bild 6 von 6
 

1 Kommentare

  1. am 06.01.2015 Jan:03
    25 Jahre nach der Wende noch immer Unterschiede zwischen Ost und West, warum eigentlich? Kostet der Burger in Lübeck mehr als der in Wismar?

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv