Tarifrunde Coca-Cola 2015

"... und Frau Hendricks schaut zu"

Coca-Cola stellt auf Einwegverpackungen um - NGG fürchtet Signalwirkung für die ganze Branche

Der Marktführer Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG setzt auf Einwegverpackungen - mit Folgen für die gesamte Branche.

19.02.2015

Die Coca-Cola Erfrischungsgetränke (CCE) AG hat jetzt auch öffentlich erklärt, dass die 1,5 Liter und die 0,5 Liter PET-Mehrwegflaschen aus dem Sortiment genommen werden. Diese Entscheidung pro Einweg- und contra ressourcen- und arbeitsplatzschonende Mehrwegverpackungen könnte zu massiven Jobverlusten in der deutschen Getränkebranche führen. Das hat Claus-Harald Güster, stellvertretender NGG-Vorsitzender, herausgestellt und einmal mehr an die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks appelliert, sich endlich für die Durchsetzung der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwegquote einzusetzen.

Claus-Harald Güster: "Es stehen zehntausende Jobs auf dem Spiel, und Frau Hendricks schaut zu. Es steht zu befürchten, dass andere Unternehmen dem Beispiel des Markführers folgen und Mehrwegverpackungen abschaffen." Im Vergleich sei das Mehrwegsystem deutlich personalintensiver. Bei der Umstellung auf Einweg würden viele Arbeitsschritte, etwa in der Logistik oder der Reinigung der Mehrwegflaschen, entfallen - mit Folgen für die Zahl der Beschäftigten.

Pressemitteilung vom 19. Februar 2015 

 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv