Stark.Frauen in der NGG

Internationaler Frauentag 2015

Heute für morgen Zeichen setzen!

Zum Internationalen Frauentag haben engagierte NGGlerInnen in Betrieben in ganz Deutschland kleine Aufmerksamkeiten verschenkt. Die NGG-Region Thüringen benötigte einen "Rosentransporter" für die Auslieferung.

10.03.2015

"Heute für morgen Zeichen setzen!" So lautete das Motto des Internationalen Frauentags 2015 am 8. März. Seit mehr als 100 Jahren wird der Internationale Frauentag weltweit genutzt, um Gleichberechtigung einzufordern und sich lautstark für Frauenrechte einzusetzen.

In Deutschland stand in diesem Jahr in vielen Diskussionen und Veranstaltungen rund um den 8. März die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns im Fokus. Mit dem Mindestlohn steigen die Einkommen vieler Menschen - und vor allem von Frauen. Denn noch immer sind zwei Drittel der Erwerbstätigen im "Niedriglohnsektor" weiblich. Das zeigt: Es gibt noch viel zu tun, trotz Mindestlohn. Er kann und darf nur ein Anfang sein.  

Wie jedes Jahr, haben auch in 2015 viele der NGG-Regionen den Kolleginnen in den Betrieben mit kleinen Aufmerksamkeiten eine Freude gemacht und sich für Engagement und Einsatz im vergangenen Jahr bedankt.

Aufruf zum Internationalen Frauentag 2015

Wie hier in München, wurden viele NGGlerinnen mit kleinen Aufmerksamkeiten...
Bild 1 von 5
.. überrascht. Blumen gab es auch für viele NGG-Kolleginnen in Thüringen
Bild 2 von 5
..und - zum Beispiel - auch in Hamburg.
Bild 3 von 5
Beim Frauenseminar in Halberstadt wurde rege diskutiert.
Bild 4 von 5

Bild 5 von 5
 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv