Allgemeines

Milchseminar 2015

Betriebsräte der Milchwirtschaft beraten

Betriebsräte der Milchwirtschaft am Rande des diesjährigen "Milchseminars" der NGG in Oberjosbach bei Frankfurt.

23.04.2015

Vom 19. bis 24. April haben auf Einladung der NGG mehr als 30 Betriebsräte der deutschen Milchwirtschaft beim "Milchseminar 2015" beraten und diskutiert. Gemeinsam mit Experten und Arbeitgebervertretern der Branche, wie etwa Dr. Karl-Heinz Engel, Geschäftsführer der Hochwald Foods GmbH und Vorsitzender des Milchindustrie-Verbands, wurde ein breites Themenspektrum bearbeitet. Dazu gehörten beispielsweise die möglichen Auswirkungen des Wegfalls der Milchquote, die internationale, grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Betriebsräten der Milchwirtschaft in Europa und die "Sicherheitskultur" beim Branchenriesen Deutsches Milchkontor (DMK). Thomas Krause, Betriebsrat beim DMK in Edewecht: "Die Wahrnehmung für Arbeitssicherheit muß in den Betrieben geschärft und sinnvoll umgesetzt werden." 

Anhand konkreter betrieblicher Beispiele und wissenschaftlicher Erkenntnisse diskutierten die Teilnehmer außerdem über die menschliche Gestaltung der Arbeit im Rahmen der NGG Tarifinitiative "Faire Arbeit.Gutes Leben" , TTIP, Arbeitsschutz und tarifpolitische Strategien. 

Das jährlich stattfindende Seminar fand im Bildungszentrum Oberjosbach (BZO), bei Frankfurt statt.

 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv