jungeNGG

Auf den letzten Plätzen

DGB legt Liste der zehn unattraktivsten Ausbildungsberufe vor

Fast die Hälfte der Auszubildenden zur Köchin / zum Koch bricht die Ausbildung ab.

28.04.2016

Um weitere zehn (!) Prozent ist die Zahl der unbesetzten Ausbildungsstellen im Vergleich von 2015 zu 2014 gestiegen. Über alle Branchen hinweg sind 2015 deutschlandweit 41.000 Plätze oder 7.5 Prozent aller Stellen freigeblieben. Der Azubi-Mangel konzentriert sich dabei auf zehn Ausbildungsberufe. Einmal mehr mit dabei, in der unrühmlichen Liste der unbeliebtesten Lehrberufe, sind die Ausbildungen zur Restaurantfachkraft, FleischerIn, FachverkäuferIn im Lebensmittelhandwerk, zur Fachkraft für Systemgastronomie, zur Bäckerin und zum Koch bzw. zur Köchin.

Die Probleme sind hausgemacht

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat die zehn unattraktivsten Ausbildungsberufe untersucht und einen signifikanten Zusammenhang zwischen Ausbildungsqualität, Misserfolgsquote bei Abschlussprüfungen und Auflösung von Ausbildungsverträgen festgestellt. Das wenig überraschende Fazit der neuen DGB-Expertise: Letztlich sind die Probleme hausgemacht, viele Betriebe sind nicht ausbildungsreif. Und in den Betrieben und Branchen, in denen junge Menschen immer wieder als billige Arbeitskräfte ausgenutzt werden, bleiben die Bewerbungen aus.

Weitere Infos (DGB-Expertise)

Quelle: www.dgb.de basierend auf Zahlen des Bundesinstitut für Berufsbildung und der Bundesagentur für Arbeit (Erhebung zum 30. September 2015)
Quelle: www.dgb.de basierend auf Zahlen des Bundesinstitut für Berufsbildung und der Bundesagentur für Arbeit (Erhebung zum 30. September 2015)
Quelle: www.dgb.de basierend auf Zahlen des Bundesinstitut für Berufsbildung und der Bundesagentur für Arbeit (Erhebung zum 30. September 2015)
Quelle: www.dgb.de basierend auf Zahlen des Bundesinstitut für Berufsbildung und der Bundesagentur für Arbeit (Erhebung zum 30. September 2015)
 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv