Mindestlohn

Mindestlohngesetz nachbessern!

Rosenberger: "BAG-Urteil ist nicht im Sinne der Erfinder des Mindeslohns"

Eine aktuelle Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts könnte Folgen haben.

26.05.2016

Das Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) zur Anrechnung von Sonderzahlungen auf den Mindestlohn hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) scharf kritisiert und eine spürbare Aufstockung der Lohnuntergrenze gefordert. Im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte NGG-Vorsitzende Michaela Rosenberger: „Dieses Urteil wird Zehntausende Geringverdiener teuer zu stehen kommen. Umso wichtiger ist jetzt, dass der Mindestlohn auf über neun Euro pro Stunde angehoben wird.“ Mit der Entscheidung der Erfurter Richter sei eine Umgehungsstrategie der Lohnuntergrenze höchstrichterlich gebilligt worden: „Dieses Urteil ist nicht im Sinne der Erfinder des Mindestlohns.“  

Das Bundesarbeitsgericht hatte am Mittwoch entschieden, dass Arbeitgeber unter bestimmten Bedingungen Sonderzahlungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld auf den Mindestlohn von derzeit 8,50 Euro pro Stunde anrechnen können. Rosenberger forderte die Bundesregierung auf, dass Mindestlohngesetz nachzubessern: „Mindestlohn und Sonderzahlung gehören getrennt.“

Hier geht´s zum Artikel der Neuen Osnabrücker Zeitung

 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv