Allgemeines

"Weimar bleibt standhaft"

Demonstration für den Erhalt des Coca-Cola-Standorts Weimar

Lautstark demonstrierten die Beschäftigen und ihre UnterstützerInnen für den Erhalt von mehr als 200 Arbeitsplätzen. Fotos: M. Kubitz/NGG

15.11.2017

Dem Aufruf der Gewerkschaft NGG folgend, haben die Beschäftigten, ihre Familien und zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer gestern lautstark für den Erhalt des Coca-Cola-Standorts Weimar demonstriert. Von den Schließungsplänen sind mehr als 200 Beschäftigte betroffen. Der stellvertretende NGG-Vorsitzende Claus-Harald Güster, aber auch der ebenfalls anwesende Wirtschaftsminister Thüringens, Wolfgang Tiefensee, übten scharfe Kritik am Management von Coca-Cola und der Bundesregierung. Letztere "habe viel dafür getan, Mehrwegverpackungen endgültig aus den Regalen zu verbannen", so Güster. "Coca-Cola European Partners Deutschland" hatte das Aus des Standorts Weimar insbesondere mit sinkenden Verkaufszahlen von PET-Mehrwegflaschen begründet. Güster: "Zur Gewinnmaximierung sollen mehr als 200 Menschen auf die Straße gesetzt werden. Das werden wir nicht einfach hinnehmen, sondern gemeinsam für den Erhalt der Arbeitsplätze kämpfen!"

Pressemitteilung 15.11.2017    


Bild 1 von 3

Bild 2 von 3

Bild 3 von 3
 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Service und mehr

2018 ist Wahljahr!

Infos zu den Betriebsratswahlen 2018:

www.ngg.net/br 

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv