Lebensmittel und Politik

Die Expertise der Beschäftigten nutzen

Bundesregierung startet "Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie"

Guido Zeitler: "Die Expertise der Beschäftigten darf nicht außer Acht gelassen werden."

20.12.2018

Mit dem Ziel der Reduzierung von Zucker, Salz und Fett in Fertigprodukten hat die Bundesregierung unter Federführung von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner in dieser Woche die „Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie“ gestartet. Dazu sagte Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft NGG: „In dem weiteren Prozess hin zu den erhofften gesünderen Rezepturen darf die Expertise der Beschäftigten nicht außer Acht gelassen werden. Wir erwarten, dass neben den Betriebsräten auch die Gewerkschaft NGG eng eingebunden wird. Denn Änderungen der Rezepturen und Inhaltsstoffe werden veränderte Abläufe, Stellenverlagerungen oder gar den Abbau von Jobs mit sich bringen. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen stehen teils vor großen Investitionen und Herausforderungen. Die Vertreter der Belegschaften müssen ein gewichtiges Wort mitreden.“  

Aufklärung und gezielte Förderung

Es sei zu begrüßen, dass die Bundesregierung konkrete Schritte im Kampf gegen Übergewicht unternehme und dabei nicht mit „undifferenzierten Verboten“ agiere. „Aufklärung und die gezielte Förderung von mehr Bewegung, insbesondere bei Kindern, sind der wichtigste Baustein im Kampf gegen die vielen, durch unausgewogene Ernährung hervorgerufenen Probleme.“ 

 

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Service und mehr

Betriebsrat "kurz erklärt"

Was ist ein Betriebsrat? Was darf er und was sind seine Aufgaben?

zum Video

Viele weitere Infos gibt's auf www.ngg.net/br

NGG vor Ort

Du hast Fragen rund um die Betriebsratswahlen? 
Dein NGG-Büro berät Dich professionell und vor Ort:

NGG vor Ort

BR-Wahlen 2018

Du möchtest kandidieren? Deine NGG vor Ort unterstützt Dich
mit Informationen UND Materialien, z.B. Plakaten und Flyern.