Altersvorsorge & Rente

Jetzt ist die Rentenkommission am Zug

NGG begrüßt Einigung der Koalition beim Thema Rente

Die Gewerkschaft NGG begrüßt, dass die Rentenfrage bis zum Jahr 2025 geklärt ist: insbesondere die Stabilisierung des Rentenniveaus bei 48 Prozent und die Einigung bei der Mütterrente. Guido Zeitler, stellvertretender NGG-Vorsitzender: „Unverständlich bleibt allerdings, warum das wichtige gesellschaftliche Thema ‚Mütter-Rente‘ auf Kosten der Beitragszahler gehen soll und nicht – wie es richtig wäre – aus Steuermitteln finanziert wird.“

Äußerst kritisch sei auch die Ausweitung der Gleitzone bei den Midijobs zu sehen: „Das bedeutet nicht nur weniger Einnahmen für die Rentenkasse, sondern führt auch zu Verwerfungen und Mitnahmeeffekten, anstatt zielgerichtet die Entlastung von Geringverdienern voranzubringen. Schließlich profitiert die in Teilzeit arbeitende Gattin eines gut verdienenden Unternehmers davon genauso wie die gering verdienende Teilzeitbeschäftigte.“

Mit Blick auf das Versprechen einer funktionierenden Daseinsvorsorge für die Menschen in Deutschland erklärte Zeitler, dass nun die von der Bundesregierung eingesetzte Rentenkommission am Zug sei, um ein tragfähiges Konzept für die gesetzliche Rente auch über das Jahr 2025 hinaus zu erarbeiten: „Wir bleiben bei unserer Forderung, das Rentenniveau langfristig zu stabilisieren und zu erhöhen sowie die solidarischen Elemente in der Rentenversicherung zu stärken.“

 

Diesen Artikel...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Service und mehr

Betriebsrat "kurz erklärt"

Was ist ein Betriebsrat? Was darf er und was sind seine Aufgaben?

zum Video

Viele weitere Infos gibt's auf www.ngg.net/br

NGG vor Ort

Du hast Fragen rund um die Betriebsratswahlen? 
Dein NGG-Büro berät Dich professionell und vor Ort:

NGG vor Ort

BR-Wahlen 2018

Du möchtest kandidieren? Deine NGG vor Ort unterstützt Dich
mit Informationen UND Materialien, z.B. Plakaten und Flyern.