Allgemeines

Zehntausende demonstrieren für offene und freie Gesellschaft

Große Beteilung bei #unteilbar-Demo in Dresden

Auch die Gewerkschaft NGG war am Samstag mit ihrem Vorsitzenden Guido Zeitler (2.v.re.) auf der #unteilbar-Demonstration in Dresden vertreten. Foto: NGG

26.08.2019

Mehrere Zehntausend Menschen sind am Samstag durch Dresden gezogen und haben kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg am 1. September "ein unmissverständliches Zeichen für Solidarität und gegen Ausgrenzung" gesetzt.

Neben vielen anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen war auch die Gewerkschaft NGG zahlreich auf der Großdemonstration des Bündnisses #unteilbar vertreten. Guido Zeitler, NGG-Vorsitzender: "Wir wollen deutlich machen, dass Solidarität und Toleranz, Flucht und Migration nicht gegeneinander ausgespielt werden dürfen. Gerade die Gewerkschaften wissen, dass nur durch ein solidarisches Miteinander Erfolge zugunsten der Menschen erreicht werden können.“

Mehr bei www.tagesschau.de

 

Service und mehr

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied werden!

Werde Teil einer starken Gemeinschaft, werde Mitglied der Gewerkschaft NGG!
Vorteile für Mitglieder

Artikelarchiv

Alle Artikel zu allen Themen und Branchen.

Zum Artikelarchiv