Tarifinfos Gastgewerbe

Die Gewerkschaft NGG schließt jedes Jahr hunderte von Tarifverträgen ab. Die Spanne reicht vom "kleinen" Haustarifvertrag bis zum für viele tausend Beschäftigte geltenden Flächentarifvertrag.

NGG-Mitglieder bekommen ihren Tarifvertrag vom Büro der NGG-Region vor Ort - genau wie eine professionelle Beratung.

Für das Hotel- und Gaststättengewerbe schließt die NGG in 18 Tarifgebieten regionale Tarifverträge mit den Landesverbänden des DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) ab. In folgender Tabelle geben wir einen Einblick in aktuelle Verhandlungsergebnisse.

Baden-Württemberg
Der Entgelttarifvertrag wurde fristgerecht zum 30.09.2017 gekündigt und wird aktuell neu verhandelt.
Bayern
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.05.2016 um 3 % und zum 01.05.2017 um 2 %, zudem erfolgt eine Einmalzahlung im April 2017 in Höhe von 40 €. Die Azubientgelte steigen um 15 € im 1. Ausbildungsjahr, je 20 € im 2. und 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 30.04.2018.
Berlin
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.07.2017 um 3,2 % und zum 01.07.2018 um 3. Die Azubientgelte steigen um 50 € im 1. Ausbildungsjahr, je 100 € im 2. und 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 30.06.2019.
Brandenburg
Der Entgelttarifvertrag wurde fristgerecht zum 31.01.2018 gekündigt und wird aktuell neu verhandelt.
Bremen
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.04.2017 um 3,1 % und zum 01.04.2018 um 2,7 %. Die Azubientgelte steigen um je 85 € pro Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.03.2019.
Hamburg
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.01.2017 und zum 01.01.18 um je 3 %. Die Azubientgelte steigen um 60 € im 1. Ausbildungsjahr, je 100 € im 2. und 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.12.2018.
Hessen
Die Entgelte erhöhen sich zum 01.09.2017 um 3,5 %. Die Azubientgelte steigen um je 55 € pro Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.12.2018.
Mecklenburg-Vorpommern
Der Entgelttarifvertrag wurde fristgerecht zum 31.08.2017 gekündigt und wird aktuell neu verhandelt.
Niedersachsen
Die Entgelte erhöhen sich zum 01.06.2017 um 5,2 %. Die Azubientgelte steigen um 40 € im 1. Ausbildungsjahr, 60 € im 2. Ausbildungsjahr und 70 € im 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 30.04.2019.
Nordrhein-Westfalen
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.05.2016 um 3 % und zum 01.08.17 um 2 %. Die Azubientgelte steigen um 40 € im 1. Ausbildungsjahr, je 30 € im 2. und 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.07.2018.

Ostfriesische

Nordsee-Inseln

Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.01.2017 um 3,6 % und zum 01.01.18 um 2,4 %. Die Azubientgelte steigen um 50 € im 1. Ausbildungsjahr, 70 € im 2. Ausbildungsjahr und 90 € im 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 30.11.2018.
Rheinland-Pfalz
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.03.2017 um 5 % und zum 01.09.17 um 4,8 %. Die Azubientgelte steigen um je 25 € pro Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 28.02.2018.
Saarland
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.07.2016 um 6,4 % und zum 01.07.17 um 5 %. Die Azubientgelte steigen um 100 € im 1. Ausbildungsjahr, 120 € im 2. Ausbildungsjahr und 150 € im 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 30.06.2018.
Sachsen-Anhalt
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.09.2017 um 3,2 % und zum 01.07.18 um 1,5 %. Die Azubientgelte steigen bis 01.07.2018 um insgesamt 181 € im 1. Ausbildungsjahr, 136 € im 2. Ausbildungsjahr und 101 € im 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.12.2018.
Sachsen
Die Entgelte erhöhen sich zum 01.04.2017 um 2,4 %. Die Azubientgelte steigen bis um je 40 € im 1. Ausbildungsjahr und 2. Ausbildungsjahr und um 60 € im 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.03.2018.

Schleswig-Holstein

Der Entgelttarifvertrag wurde fristgerecht zum 31.03.2017 gekündigt und wird aktuell neu verhandelt.
Thüringen
Die Entgelte erhöhen sich zum 01.02.2018 um 3,4 %. Die Azubientgelte steigen um je 30 € pro Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.12.2018.
Weser-EmsDie Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.01.2017 um 3,6 % und zum 01.01.18 um 2,4 %. Die Azubientgelte steigen um 50 € im 1. Ausbildungsjahr, 70 € im 2. Ausbildungsjahr und 90 € im 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 30.11.2018.

Unter anderem in folgenden Teilbranchen und Unternehmen des Gastgewerbes gelten bundesweite Tarifverträge: 

Systemgastronomie
Arbeitgeberverband DEHOGA
Die Entgelte steigen in drei Stufen: zum 01.01.18 um 3,2 % bis 7,1 %; zum 01.09.2018 um 0,6 % bis 2,7 %; zum 01.01.19 um 2,1 % bis 2,7 %. Die Vergütungen der Auszubildenden steigen bis 2019 in drei Stufen um 80 Euro im ersten, 95 € im zweiten und 90 € im dritten Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.12.2019.
Systemgastronomie
Arbeitgeberverband BdS
Die Entgelte im Tarifgebiet West erhöhen sich in drei Stufen; zum 01.08.2017 um 2,1 % bis 4,7 %, zum 01.04.18 um 0,6 % bis 2,7 %, zum 01.01.2019 um 2,2 % bis 2,7 %. Die Entgelte im Tarifgebiet Ost erhöhen sich in fünf Stufen; zum 01.08.2017 um 4,7 % bis 6,5 %, zum 01.01.2018 um 2,1 % (nur TG 4-12), zum 01.04.2018 um 0,6% bis 2,7 %, zum 01.08.2018 um 2 (nur TG 4-12) und zum 01.01.2019 um 2,1 % bis 2,7 %. Die Vergütungen der Auszubildenden steigen bis 2019 je um 60 Euro pro Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.12.2018.
Aramark
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.10.2017 um 2 % und zum 01.01.2019 um 2,5 %. Die Azubientgelte steigen um 32 € im 1. Ausbildungsjahr, 36 € im 2. Ausbildungsjahr und 40 € im 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 29.02.2020.
Dinea Gastronomie
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.01.2017 um 1 % bis 4 % und zum 01.02.2018 um 1,1 %. Die Azubientgelte steigen um je 2,8 % pro Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.12.2018.
Eurest
Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen; zum 01.08.2016 um 2,6 % und zum 01.10.17 um 2,4 %. Die Azubientgelte steigen um 36,82 € im 1. Ausbildungsjahr, 60,97 € im 2. Ausbildungsjahr und 54,37 € im 3. Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 30.11.2018.
NORDSEE Fisch-Sprezialitäten
Nordsee ist zum 01.01.2016 in den Bundesverband der Systemgastronomie eingetreten. Für Alt-Beschäftigte gilt ein Übergangstarifvertrag.
Sodexo Services
Der Entgelttarifvertrag wurde fristgerecht zum 31.12.2017 gekündigt und wird aktuell neu verhandelt.
SSP Deutschland
Rail & Air
Die Entgelte erhöhen sich bis Juli 2017 in drei Stufen insgesamt um 2,5% bis 5 %. Zusätzlich wurde eine Erholungsbehilfe in Höhe von 100,00 € (50,00 € für Auszubildende) vereinbart. Die Ausbildungsvergütungen steigen in zwei Stufen um insgesamt je 60 € pro Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.03.2018
SSP Deutschland
MSA
Die Entgelte erhöhen sich bis Juli 2017 in drei Stufen insgesamt um 2,5% bis 5 %. Zusätzlich wurde eine Erholungsbehilfe in Höhe von 100,00 € (50,00 € für Auszubildende) vereinbart. Die Ausbildungsvergütungen steigen in zwei Stufen um insgesamt je 60 € pro Ausbildungsjahr. Der Vertrag läuft bis zum 31.03.2018.

 

 

 

Service und mehr

HoGa-Hotline

Deine NGG steht Dir mit Rat und Tat zur Seite. Du hast Fragen? Ruf uns an!

Zur HoGa-Hotline

Tarifinfos

Deinen Tarifvertrag gibt es im NGG-Büro,
hier einen Einblick in aktuelle Tarifabschlüsse.

Tarifinfos
Gastgewerbe

Hogarente

Hier findest Du Informationen zur

Altersvorsorge im Gastgewerbe

Termine

Seminar für Betriebsräte in der Systemgastronomie: 09.09. - 14.09.2018

Seminar für Betriebsräte im Bereich Catering/Betriebsverpflegung: 01.07. - 06.07.2018

Seminar für Betriebsräte im Hotel- und Gaststättengewerbe: 25.11. - 30.11.2018

Infos: www.bzo.de