Presse

16.06.2017

Trinks-Gruppe: Löhne und Gehälter steigen

Hamburg, 16. Juni 2017

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat sich am 14. Juni 2017 auf einen Tarifvertrag mit der Trinks-Gruppe, dem größten Getränkelogistiker Deutschlands, geeinigt.

Für die rund 1.500 Beschäftigten erhöhen sich ab 1. August 2017 die Löhne und Gehälter um 62 Euro, ab dem 1. Juli 2018 um weitere 2,5 Prozent, mindestens jedoch um 50 Euro. „Es ist ungewöhnlich in der ersten Tarifverhandlung schon ein solches Ergebnis erzielen zu können“, so Finn Petersen, NGG-Verhandlungsführer. „Dieses Ergebnis ist nur zustande gekommen, weil die Belegschaften in den vergangenen Jahren immer gezeigt haben, dass sie bereit sind, für ihre Tariferfolge auch auf die Straße zu gehen.“

Freddy Adjan, ebenfalls NGG-Verhandlungsführer: „Dieses Tarifergebnis sorgt dafür, dass die Beschäftigten der Trinks-Gruppe für harte Arbeit, die sie leisten, auch gerecht bezahlt werden.“

Die Trinks-Unternehmensgruppe, bestehen aus der Trinks GmbH, der Trinks-Süd GmbH, der WIFA-Getränkelogistik und dem Getränkelogistiker Hubauer, hat rund 1.500 Beschäftigte an 16 Standorten in der gesamten Bundesrepublik. Zu den größten Kunden zählen die REWE-Gruppe, Edeka Minden und Kaufland.

Pressemitteilung als PDF

 

Diese Pressemitteilung...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Pressestelle

NGG-Hauptstadtbüro
Luisenstraße 38
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 88 49 693
Fax: 030 / 28 88 49 699
Email: hv.presse@ngg.net

Service

Alle Pressemitteilungen

Im Presse-Archiv finden Sie alle bundesweiten Pressemitteilungen der NGG.

Alle Pressemitteilungen

Socialmedia

Aktuelle Informationen der NGG erhalten Sie auch bei

Facebook und Twitter