Presse

20.03.2014

Rosenberger fordert Mindestlohn ohne Ausnahmen

Niedernhausen (Taunus) - 20. März 2014

„Wer ohne Ausnahmen, flächendeckend und einheitlich ankündigt, sollte auch einen Gesetzentwurf ohne Ausnahmen vorlegen.“ Michaela Rosenberger, Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), hat auf der Sitzung des NGG-Hauptvorstandes grundsätzlich begrüßt, dass Arbeitsministerin Andrea Nahles zügig den ersten Teil des so genannten Tarifpakets mit einem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro vorgelegt hat.

„Dieser Mindestlohn muss aber auch für Langzeitarbeitslose und junge Erwachsene – ohne Altersbegrenzung – gelten.“ Es sei nicht nachvollziehbar und begründbar, warum Menschen nach langer Arbeitslosigkeit "noch einmal mit einem Lohn unter 8,50 Euro bestraft“ werden sollen. „Diese Ausnahmen bergen die Gefahr der Entstehung eines neuen Niedriglohnsektors unterhalb von 8,50 Euro. Vor allem aber ist keineswegs begründbar, warum die Arbeit dieser Menschen weniger wert sein soll.“

 

Diese Pressemitteilung...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Pressestelle

NGG-Hauptstadtbüro
Luisenstraße 38
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 88 49 693
Fax: 030 / 28 88 49 699
Email: hv.presse@ngg.net

Service

Alle Pressemitteilungen

Im Presse-Archiv finden Sie alle bundesweiten Pressemitteilungen der NGG.

Alle Pressemitteilungen

Socialmedia

Aktuelle Informationen der NGG erhalten Sie auch bei

Facebook und Twitter