Presse

09.01.2014

"Wir sind und bleiben durchsetzungsstark"

Positiver Trend verfestigt: NGG wächst weiter

Hamburg, 9. Januar 2014

Auch im Jahr 2013 ist die Zahl der Mitglieder der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) gewachsen. Zum 31. Dezember 2013 hatte die NGG exakt 206.930 Mitglieder. Das sind 727 bzw. 0,4 Prozent mehr Mitglieder als vor einem Jahr.

„Nach einer schwarzen Null in 2011 und einem Plus in 2010 und 2012 festigt sich damit der positive Trend in der Mitgliederentwicklung“, erklärte Burkhard Siebert, stellvertretender Vorsitzender der NGG. Besonders erfreulich sei es, dass die Gruppe der erwerbstätigen Mitglieder mit einem Plus von 1,2 Prozent deutlich überproportional gewachsen ist: „Das zeigt, dass NGG stark in den Betrieben verankert ist. Wir sind nah dran an den Beschäftigten vor Ort und das kommt an. Unsere Mitglieder wissen, dass wir gemeinsam die Kraft entwickeln können, die Arbeitswelt im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu gestalten.“

Besonders stark zugelegt habe die Backbranche mit 3,2 Prozent und das Gastgewerbe mit 2,3 Prozent Zugewinn. Auch bei den Jüngeren - den Mitgliedern bis 27 Jahren - habe man mit einem Plus von 1,4 Prozent ein überdurchschnittliches Ergebnis verbuchen können: „Das freut uns besonders, denn es verdeutlicht, dass die Arbeit unserer Gewerkschaft auch für junge Menschen nach wie vor aktuell und wichtig ist und dass NGG auch für sie die richtigen Visionen und Ziele verfolgt.“ Mit den wachsenden Mitgliedszahlen gingen auch steigende Beitragseinnahmen einher. „Auch finanziell ist NGG gut gerüstet für 2014 und die kommenden Herausforderungen. Wir sind und bleiben handlungsfähig und durchsetzungsstark“, so Siebert abschließend.

Burkhard Siebert wurde auf dem Gewerkschaftstag der NGG im November 2013 zum stellvertretenden Vorsitzenden der NGG gewählt. Zuvor war der 49-jährige Politikwissenschaftler u.a. stellvertretender Vorsitzender des NGG-Landesbezirks Südwest. Er ist seit 1991 bei der Gewerkschaft NGG beschäftigt. Die NGG vertritt Mitglieder aus der Lebensmittelindustrie, dem Bäcker- und Fleischerhandwerk und dem Gastgewerbe.

 

Diese Pressemitteilung...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Pressestelle

NGG-Hauptstadtbüro
Luisenstraße 38
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 88 49 693
Fax: 030 / 28 88 49 699
Email: hv.presse@ngg.net

Service

Alle Pressemitteilungen

Im Presse-Archiv finden Sie alle bundesweiten Pressemitteilungen der NGG.

Alle Pressemitteilungen

Socialmedia

Aktuelle Informationen der NGG erhalten Sie auch bei

Facebook und Twitter