Presse

30.07.2014

"Wir erhoffen eine Signalwirkung auf andere Bereiche des Gastgewerbes"

NGG und DEHOGA schließen bundesweiten Tarifvertrag für die Systemgastronomie

Hamburg/Berlin, 30. Juli 2014

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben sich auf den Abschluss eines neuen Tarifvertrages für die Beschäftigten in der Systemgastronomie geeinigt.

Der Tarifvertrag sieht zum 1. Dezember 2014 differenzierte Entgelterhöhungen in den verschiedenen Tarifgruppen vor und hat eine Laufzeit bis zum 31. Mai 2016. Mit dem gemeinsamen Ziel, gute tarifliche Rahmenbedingungen zu erhalten und die Attraktivität der Branche weiter zu erhöhen, haben die Sozialpartner folgende Eckpunkte vereinbart:

  • Ab dem 1. Dezember 2014 gilt ein unterster Tariflohn von 8,51 Euro pro Stunde.
  • Die getroffenen Regelungen gelten für bundesweit tätige Unternehmen der Systemgastronomie – eine Unterscheidung nach „Ost“ und „West“ findet nicht statt.
  • Die Entgelte der unteren Tarifgruppen steigen überdurchschnittlich stark.
  • Die Vergütungen aller Auszubildenden steigen mit 90 Euro pro Monat überproportional.

Zum Abschluss des Tarifvertrages erklärte Burkhard Siebert, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft NGG:

„Wir konnten eine Einigung erzielen, die vor allem den Beschäftigten mit einfacheren Tätigkeiten zugutekommt - ihre Entgelte steigen jetzt teils stark an. Das war uns wichtig, weil der Anteil der Beschäftigten in den unteren Lohngruppen in der Systemgastronomie besonders hoch ist. Gemeinsames Ziel der Sozialpartner muss es sein, Löhne oberhalb des Mindestlohnes zu vereinbaren. Für die Systemgastronomie ist uns das mit dem DEHOGA gelungen. Wir erhoffen uns eine Signalwirkung auf andere Bereiche des Gastgewerbes, etwa Hotellerie und Gastronomie."

Fritz Engelhardt, Vorsitzender des DEHOGA-Bundesausschusses für Arbeitsmarkt- und Tarifpolitik, hob hervor:

„Gerade für die Unternehmen im Wachstumssegment Systemgastronomie sind verlässliche Tarifverträge von Bedeutung. Die Tarifverhandlungen waren geprägt vom Bemühen, trotz der durch den bevorstehenden gesetzlichen Mindestlohn eng gewordenen Spielräume Anreize für qualifizierte Beschäftigung in der Branche und somit für Fachkräftesicherung zu setzen. Wir sind froh, dass uns dies insbesondere durch deutlich gestiegene Ausbildungsvergütungen gelungen ist.“

Hintergrund:

Der Spezialtarifvertrag Systemgastronomie zwischen der Gewerkschaft NGG und der Tarifvertraglichen Arbeitsgemeinschaft der Landesverbände im DEHOGA besteht ununterbrochen seit 1997. Er gilt unmittelbar für alle Mitglieder der Gewerkschaft NGG, die in DEHOGA-Mitgliedsunternehmen der Systemgastronomie (Handels-, Verkehrs-, Fast-Food-Gastronomie und Catering) tätig sind und die (abweichend vom üblichen regionalen Tarifsystem im Gastgewerbe) einvernehmlich in den Geltungsbereich dieses Tarifvertrags aufgenommen wurden. Der Tarifvertrag kommt z.B. bei den Steak-Spezialisten Maredo und Block House zum Einsatz.

 

Diese Pressemitteilung...

Schließen

Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird die NGG die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird die NGG die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu merken.

Bitte melden Sie sich an um den Artikel zu kommentieren.

Pressestelle

NGG-Hauptstadtbüro
Luisenstraße 38
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 88 49 693
Fax: 030 / 28 88 49 699
Email: hv.presse@ngg.net

Service

Alle Pressemitteilungen

Im Presse-Archiv finden Sie alle bundesweiten Pressemitteilungen der NGG.

Alle Pressemitteilungen

Socialmedia

Aktuelle Informationen der NGG erhalten Sie auch bei

Facebook und Twitter