Lebensmittel und Politik

Die Politik hat maßgeblichen Einfluss auf die Lebensmittelproduktion in Deutschland. Mit Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien aus Berlin, den Landeshauptstädten und zunehmend auch von europäischer Ebene, werden Grundlagen der Herstellung von Lebensmitteln festgelegt oder verändert. Politische Entscheidungen betreffen so unmittelbar auch die Arbeits­bedingungen der Beschäftigten in den NGG-Branchen: Lebens­mittel­politik in Deutschland und Europa ist heute deshalb selbstverständlich ein Thema der NGG.

Informationen zur ersten Lebensmittelpolitschen Konferenz gibt es hier.

Aktuelle Meldungen

Presse

„Aus dem Nest(lé) geworfen

Leipzig, 8. November 2018 Maggi und Knorr im Schulterschluss – Nestlé- und Unilever-Beschäftigte demonstrierten heute auf dem Kongress der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in Leipzig gegen die Profitgier ihrer Konzerne. Die Protestaktion vor den mehr als 300 Delegierten und Gästen des Gewerkschaftstages stand unter dem Motto „Mensch vor Marge“. Die Beschäftigten warnten die Manager der Weltkonzerne davor, „immer weiter an der Renditeschraube zu drehen“: Wer zweistellige Rendite-Ziele ansteuere (Nestlé: 18,5 Prozent, Unilever: 20 Prozent), „der agiert gierig und... mehr

Presse

„Mehr Kalorien für die Lohntüte“: NGG will Lebensmittelproduktion zum Tariflohn

Leipzig, 5. November 2018 Brot, Butter, Bier – in jedem siebten deutschen Industrieunternehmen werden Lebensmittel produziert. In Ostdeutschland sichert die Ernährungsindustrie gut jeden neunten, im Westen nahezu jeden zwölften Industriearbeitsplatz. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) heute zum Auftakt ihres Gewerkschaftstages in Leipzig hingewiesen. Der Umsatz der Ernährungsindustrie liegt nach Branchenangaben bei rund 180 Milliarden Euro pro Jahr. Nach Umsatz gilt die Lebensmittelwirtschaft damit als drittgrößter Industriezweig Deutschlands. In der... mehr

Themen

mehr

Jetzt Petition unterschreiben!

Das Europäische Patentamt hat Heineken und Carlsberg Patente auf konventionell gezüchtete Braugerste erteilt. Die Patente sprechen den Unternehmen das Verfügungsrecht über die Gerste zu - vom... mehr

Presse

Zeitler: Tarifbindung erhöhen

München, 29. Juni 2018 Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) begrüße es sehr, „dass Bundesarbeitsminister Hubertus Heil in dieser Woche bei der Übergabe des Berichts der Mindestlohnkommission wiederholt darauf verwiesen hat, dass die Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gestärkt und die Tarifbindung erhöht werden müssen.“ Das hat der stellvertretende NGG-Vorsitzende Guido Zeitler am Freitag auf der Konferenz des NGG-Landesbezirks Bayern vor mehr als 100 Delegierten und Gästen in München erklärt. Gute und möglichst... mehr

Service und mehr

Supermarktmacht

NGG hat sich mit anderen Organisationen die Initiative Supermarktmacht begründet und setzte sich so u.a. für eine veränderte Einkaufspolitik der deutschen Supermarktketten ein. Mehr zur Supermarkt-Initiative