Tarifinfos Getränke

Die Gewerkschaft NGG schließt jedes Jahr hunderte von Tarifverträgen ab. Die Spanne reicht vom "kleinen" Haustarifvertrag bis zum für viele tausend Beschäftigte geltenden Flächentarifvertrag. In den Tarifinfos geben wir einen Einblick in die Ergebnisse einiger aktueller Ergebnisse von Tarifverhandlungen.

Mitglieder der NGG bekommen ihren Tarifvertrag vom Büro der NGG-Region vor Ort - genau wie eine professionelle Beratung.

Brauwirtschaft

Baden-Württemberg
Ab dem 1. April 2017 steigen die Entgelte um 2,4 Prozent und die Ausbildungsvergütungen um 3 Prozent. In der zweiten Stufe erhöhen sich die Entgelte zum 1. April 2018 um 2,3%. Zusätzlich gibt es eine Einmalzahlung von 50€ im April 2018. Der Tarifvertrag kann zum 31. Januar 2019 gekündigt werden.
Bayern
Rückwirkend steigen die Entgelte zum 1. März 2016 um 2,6%. In der zweiten Stufe erhöhen sich die Entgelte zum 1. März 2017 um 2,4%. Im Mai 2016 sowie im Mai 2017 gibt es eine Erholungsbeihilfe in Höhe 156€ netto. Die Ausbildungsvergütungen steigen ab März 2016 um 40€ je Ausbildungsjahr und ab März 2017 um weitere 2,4%. Zusätzlich gibt es für die Auszubildende im Mai 2016 und Mai 2017 ebenso eine Erholungsbeihilfe von 156€ netto.  Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten.
Berlin
Die Entgelte steigen ab dem 1. März 2017 um 2,4% und ab dem 1. März 2018 um weitere 2,3%. Der Tarifvertrag kann zum 28. Februar 2019 gekündigt werden.
Bremen
Ab dem 1. Januar 2013 steigen die Entgelte um 2,7% und ab dem 1. Januar 2014 um weitere 2,7%. Der Tarifvertrag kann zum 31. Dezember 2014 gekündigt werden.
Hessen, Osthessen und Rheinland-Pfalz
Ab dem 1. Juni 2015 steigen die Engelte um 2,5% und ab dem 1. Mai 2016 um weitere 2,4%. Der Tarifvertrag ist zum 30. April 2017 kündbar.
Hamburg/Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

Die Entgelte steigen ab dem 1. März 2015 um 2,5% und ab dem 1. Dezember 2015 um weitere 2,4%. Der Tarifvertrag kann zum 30. November 2016 gekündigt werden.

Niedersachsen
Ab dem 1. März 2017 steigen die Entgelte um 2,4% und ab dem 1. März 2018 um weitere 2,3%. Der Tarifvertrag kann zum 31. Dezember 2018 gekündigt werden.  
Nordrhein-Westfalen (Rheinisch-Westfälische Brauereien)
Ab dem 1. Februar 2015 steigen die Entgelte um 2,5% und ab dem 1. Januar 2016 um weitere 2,4%. Der Tarifvertrag kann zum 31. Dezember 2016 gekündigt werden.
Nordrhein-Westfalen (Sauer-/Siegerland)
Ab dem 1. Januar 2017 steigen die Entgelte um 2,4% und ab dem 1. Januar 2018 um weitere 2,3%. Die Altersteilzeit wird bis zum 31. Dezember 2018 verlängert. Der Tarifvertrag kann zum 31. Dezember 2018 gekündigt werden.
Pfalz
Die Entgelte steigen ab 1. Juli 2015 um 2,5 %, ab 1. August 2016 um weitere 2,4 %. Die Azubivergütungen steigen zum 1. Juli 2015 um 3 % und zum 1. August 2016 um weitere 3 %.
Sachsen/Thüringen
Ab dem 1. Mai 2017 steigen die Entgelte um 2,4% und ab dem 1. Mai 2018 um weitere 2,3%. Außerdem erhöht sich, für die Betriebe der Bitburger Gruppe, ab 2018 die AV um 50,00€ Der Tarifvertrag kann zum 30. April 2019 gekündigt werden.  
SaarlandDie Entgelte steigen ab 1. Juli 2015 um 2,5 %, ab 1. August 2016 um weitere 2,4 %. Die Azubivergütungen steigen zum 1. Juli 2015 um 3 % und zum 1. August 2016 um weitere 3 %.

Andere

Private Brauereien Bayern e.V.Zum 1. Januar steigen die Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 3%. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis 31. Dezember 2013.
Mittelstands-Brauereien BayernAb dem 1. Januar 2014 steigen die Entgelte um 2,7% und um weitere 2,4% ab dem 1. Januar 2015.
Hasseröder Brauerei
Hasseröder GmbH: Ab dem 1. März 2017 steigen die Entgelte um 2,12% und ab dem 1. März 2018 um weitere 2%. 
Hasseröder Service: Ab dem 1. März 2017 gibt es eine Steigerung von 83- auf 85% vom Brauerei-Niveau und ab dem . März 2018 eine weitere Steigerung auf 86%. Der Tarifvertrag ist kündbar zum 28. Februar 2019.
Oettinger
Ab dem 1. September 2014 gibt es 2,5% und ab dem 1. Juli 2014 noch einmal 2,5% mehr Entgelt. Der Tarifvertrag ist kündbar zum 31. Dezember 2014.

 Mineralbrunnen und Erfrischungsgetränke

Hessen/Rheinland-Pfalz/
Saarland
Mineralbrunnen/Erfrischungsgetränke
Ab dem 1. Januar 2015 steigen die Entgelte um 2,7% und ab dem 1. Juni 2016 um weitere 2,5%. Es wurde eine Einmalzahlung vereinbart. Der Tarifvertrag ist zum 31.Dezember 2016 kündbar. 
Baden-Württemberg
Mineralbrunnenindustrie
Die Entgelte steigen ab dem 1. Mai 2014 um 3% und um weitere 2,8% ab dem 1. April 2015. Das Urlaubsgeld wird erhöht.

Bayern
Mineralbrunnen/Erfrischungsgetränke

Ab dem 1. Juni 2014 steigen die Entgelte um 3% und ab dem 1. Juni 2015 um weitere 2,75%.
Nordrhein-Westfalen
Mineralbrunnen
Die Löhne und Gehälter steigen ab dem 1. Mai 2017 um 2,5%. Der Tarifvertrag ist erstmals zum 30. April 2018 kündbar.
Hamburg/Schleswig-Holstein
Erfrischungsgetränke und Fachgroßhandel
Ab dem 1. April 2014 steigen die Entgelte um 2,9%. Außerdem wurden Einmalzahlungen vereinbart. Der Tarifvertrag ist zum 31. März 2015 kündbar.
Trinks GmbHDie Entgelte steigen zum 1. Juni 2015 um 3,1% und ab dem 1. Juni 2016 um weitere 2,4%. Für die Monate April und Mai 2015 wurde eine Erholungsbeihilfe vereinbart. Der Tarifvertrag ist zum 31. Mai 2017 kündbar.
Trinks Süd GmbH Die Entgelte steigen zum 1. Juni 2015 um 3,1% und ab dem 1. Juni 2016 um weitere 2,4%. Für die Monate April und Mai 2015 wurde eine Erholungsbeihilfe vereinbart. Der Tarifvertrag ist zum 31. Mai 2017 kündbar.
Nestlé Waters DirectAb dem 1. August 2014 steigen die Entgelte um 3% und ab dem 1. Juli 2015 um weitere 2,7%.
Coca-Cola (CCE AG)

Die Entgelte steigen ab 1. Januar 2017 um 2,2%. Arbeitnehmerinnen die aufgrund von Strukturmaßnahmen in 2017 das Unternehmen verlassen, bekommen 100€ mtl. statt 2,2%. In den TG 7-9 (bzw. 9-11 in NRW, Bayern, Berlin und Ost) gibt es diese 100€ ausschließlich für NGG-Mitglieder. Ab dem 1. Januar 2018 gibt es eine Erhöhung von 100€/monatlich und für Azubis 50€. Weitere Infos bei den NGG-Regionen vor Ort.

Sektkellereien und Co

Hessen/Rheinland-Pfalz
Sektkellereien, Brennereien,Spirituosen
Ab dem 1. Mai 2017 erhöhen sich die Entgelte um 2,4%. Kündbar ist der Tarifvertrag zum 31 März 2018. 
Rheinland-Pfalz
Weinkellereien
Ab dem 1. Juni 2015 steigen die Entgelte um 2,5 Prozent und ab dem 1. Juni 2016 um weitere 2,3 Prozent.
Nord-/Südbaden
Winzergenossenschaften
Die Löhne und Gehälter steigen ab dem 1. Juli 2014 um 2,9% und ab dem 1. September 2015 um weitere 2,4%.
 

Service und mehr

Tarifinfos

Deinen Tarifvertrag erhälst Du im NGG-Büro. Hier gibt es Informationen zu aktuellen Tarifabschlüssen

Tarifinfos
Getränke

Termine

Forum Alkoholfreie Getränkeindustrie 2018: 16.09. - 19.09.2018

Seminar für Betriebsräte im Getränkegroßfachhandel: 17.10. - 19.10.2018

Infos: www.bzo.de