Presse

07.04.2020

„In der Lebensmittelindustrie wäre aktuell jede Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes unnötig und falsch.“

Corona: Geplante Ausweitung der gesetzlich erlaubten Arbeitszeit

Hamburg, 7. April 2020 Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) lehnt die wegen der Corona-Pandemie geplante Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes ab.

Dazu erklärte Guido Zeitler, Vorsitzender der NGG: „In der Lebensmittelindustrie wird seit Wochen auf Hochtouren gearbeitet. Trotz aller Hamsterkäufen war deshalb die Versorgung mit Lebensmitteln in Deutschland zu keiner Zeit gefährdet. In der Lebensmittelindustrie wäre aktuell also jede Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes unnötig und grundfalsch. Die Menschen arbeiten längst am Limit und gefährden tagtäglich ihre Gesundheit, um uns mit Lebensmitteln zu versorgen. Mit jeder zusätzlichen Stunde im Betrieb steigt das Risiko von Unfällen und die Gefahr, sich mit dem Virus zu infizieren. Statt noch längerer Arbeitszeiten und noch kürzerer Pausen brauchen die Menschen in den Betrieben den bestmöglichen Schutz vor der Ansteckung."

Pressemitteilung als PDF

 

Pressestelle

NGG-Hauptstadtbüro
Luisenstraße 38
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 88 49 693
Fax: 030 / 28 88 49 699
Email: hv.presse@ngg.net

Service

Alle Pressemitteilungen

Im Presse-Archiv finden Sie alle bundesweiten Pressemitteilungen der NGG.

Alle Pressemitteilungen

Socialmedia

Aktuelle Informationen der NGG erhalten Sie auch bei

Facebook und Twitter