Prekäre Arbeit

Unter "prekärer Arbeit" oder "prekärer Beschäftigung" versteht man in der Regel Beschäftigungsverhältnisse, die besonders geringen Lohn, keine soziale Absicherung und eine ungewisse Zukunft für den Beschäftigten mit sich bringen. Dazu zählen unter anderem befristete Arbeitsverhältnisse, Leiharbeit, "Minijobs" und Scheinselbstständigkeit. 

Aktuelle Meldungen

Presse

Güster: Missbrauch von Werkverträgen stoppen – Gesetz nachbessern!

„Wir sind viele, wir sind eins!“ So das Motto der diesjährigen 1.Mai-Kundgebungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). In Herten hat der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Claus-Harald Güster „Hände weg vom Arbeitszeitgesetz“, „Werkverträge eindämmen“ und ein sozialeres Europa gefordert. Herten – 1. Mai 2017 Als „unsäglich“ hat Claus-Harald Güster die Angriffe der Arbeitgeberverbände auf das Arbeitszeitgesetz zurückgewiesen. Es gehe um grundlegende Arbeitnehmerrechte, die eingeschränkt werden sollen. Seit der... mehr

Presse

"Gute Arbeit gibt es nur mit einer hohen Tarifbindung!"

Kiel - 1. Mai 2017 „Es werden immer mehr. Rund 15 Millionen Beschäftigte arbeiten in Teilzeit. Und das nicht immer freiwillig. 80 Prozent der Teilzeitbeschäftigten sind Frauen, die gerne wieder mehr arbeiten würden. Deswegen brauchen wir jetzt dringend das Rückehrrecht in Vollzeit.“ Das hat Michaela Rosenberger, Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), in Kiel auf der DGB-Kundgebung zum Tag der Arbeit bekräftigt. „Diese Woche war es wieder überall zu lesen. Die Linke-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann hatte die Zahlen des Instituts für... mehr

Themen

mehr

"Der Preiskampf geht auf unsere Kosten"

Die Beschäftigten in der Facility-Services-Branche stehen unter großem Druck, und der harte Wettbewerb um Kunden wird nicht zuletzt auf dem Rücken der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer... mehr

Presse

"Werkverträge müssen stärker reguliert werden"

Neustadt / Weinstraße - 5. November 2016 Als „längst überfällig, aber nur ersten Schritt“ hat Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), das vor einigen Tagen vom Bundestag verabschiedetet Gesetz gegen den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen am Freitag auf einer Veranstaltung seiner Organisation in Neustadt / Weinstraße bezeichnet. Während es für Leiharbeiter Verbesserungen gäbe, seien die Regelungen bei den Werkverträgen durch die Unternehmerlobby aufgeweicht worden. Zu begrüßen sei es, so Güster, dass... mehr

Service

Prekäre Arbeit

Die Hans-Böckler-Stiftung hat eine Themenseite "Prekäre Beschäftigung" zusammengestellt.

Themenseite

Wenig Rechte. Wenig Lohn

Wie Unternehmen Werkverträge
(aus)nutzen.

NGG-Broschüre

NGG vor Ort

NGG ist, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe.

NGG vor Ort