Das NGG-Mitgliedermagazin in der kostenlosen App

Infos und Download

 

Du und
die NGG.

Deine Arbeit. Unsere Stärke.

“Bei der NGG bekomme ich immer die richtige Unter­stützung.”

Mona P.
Wurstwarenarbeiterin

Du und
die NGG.

Deine Arbeit. Unsere Stärke.

“Weil sich Solidarität auszahlt!”

Frank v.D.
Maschinenbediener

Presse

NGG stellt Bedingungen: „Mensch vor Marge“ Mitbestimmung, Tarifbindung und Standort Herten sichern

Hamburg, 15. Februar 2019 Die Kahlschlagpolitik von Nestlé soll offensichtlich weiter gehen. Die gestern von Nestlé verkündete „Prüfung der strategischen Optionen für Herta“ sei der Plan, die Traditionsmarke bis Ende des Jahres 2019 verkaufen zu wollen, ist sich Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), sicher. Den Verkaufsplan hat er scharf kritisiert. „Dahinter steckt rücksichtlose Profitgier. Um absurd hohe Renditen von bis zu 18,5 Prozent zu erzielen, soll nun ein Unternehmen, das nach jahrlanger Durststrecke erstmals... mehr

Presse

Freddy Adjan: „Kameras in Schlachthöfen sind Placebo“

Berlin, 15. Februar 2019 Die Initiative von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zur Kameraüberwachung von Schlachthöfen, die heute im Bundesrat vorgestellt wird, hat Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), als völlig unzureichend kritisiert. Die eigentlichen Ursachen der teilweise skandalösen Zustände in Schlachthöfen – das Krebsgeschwür der Werkverträge und Subunternehmen – blieben unberücksichtigt „Mit dem Filmen des Leids der Tiere kommt man dem Tierschutz keinen Schritt näher. Die Videoüberwachung ist ein... mehr

Themen

mehr

„Wir lassen uns nicht einfach verkaufen!“

„Wir lassen uns nicht einfach verkaufen!“ lautete die Botschaft des 2. "Riders Day Germany", der vom 7. bis 8. Februar in Hamburg stattfand. Fahrerinnen und... mehr

Presse

Auch 2. Verhandlung ergebnislos vertagt – nur Magerangebot der Konzernführung

Berlin, 11. Februar 2019 Auch die heutige 2. Verhandlung über einen neuen Tarifvertrag für die 7.500 Beschäftigten der Coca-Cola European Partners Deutschland wurde ergebnislos vertagt. „Das Angebot der Arbeitgeber war nicht verhandelbar. 1,9 Prozent mehr Geld für 12 Monate – das ist gerade mal die Inflationsrate. Auch ein weiteres Angebot für 24 Monate – 2,4 Prozent im ersten plus 2,5 Prozent im zweiten Jahr – ist ebenfalls weit entfernt von verhandlungsfähig. Auf dieser Basis macht Verhandeln keinen Sinn“, so Uwe Hildebrandt, Vorsitzender des Landesbezirks Südwest der... mehr

Themen

mehr

„Wir lassen uns nicht einfach verkaufen!“

„Wir lassen uns nicht einfach verkaufen!“ lautete die Botschaft des 2. "Riders Day Germany", der vom 7. bis 8. Februar in Hamburg stattfand. Fahrerinnen und... mehr

Presse

Neue Tarifverträge für die Systemgastronomie abgeschlossen

Gemeinsame Pressemitteilung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband)  und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Berlin/Hamburg, 9. Januar 2018 Nach langen und intensiven Verhandlungen haben sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und die Tarifvertragliche Arbeitsgemeinschaft der Landesverbände im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) auf einen neuen Entgelttarifvertrag und einen neuen Verfahrenstarifvertrag für die Systemgastronomie verständigt.   Die Löhne und Gehälter in den Restaurants von Block... mehr

Presse

NGG droht, dem "Kantinen-Primus" die Suppe zu versalzen: "Kalte Kantinen" nicht ausgeschlossen - auch bei DAX-Unternehmen

Berlin – 17. Juni 2016 Sie sorgen in mehr als der Hälfte der DAX-Unternehmen für gutes Essen – und setzen gleichzeitig ihre 6.000 Beschäftigten auf Diät: Die Eurest Deutschland GmbH ist der „Kantinen-Primus der Nation“. Der Marktführer für Betriebsgastronomie in Deutschland versorgt jeden Tag rund 153.000 Menschen in Firmen mit Essen. Bei der „DAX-Kalorien-Küche“ ist Eurest schwer im Geschäft. Doch das könnte sich bald ändern. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) droht, dass die „Kantinen kalt bleiben“. Betroffen wären dann neben vielen... mehr

Presse

Integration in den Arbeitsmarkt ohne Ausnahmen beim Mindestlohn

Alsfeld – 31. Oktober 2015 Die fast täglich von Arbeitgebern oder arbeitgebernahen Wissenschaftlern erhobene Forderung, den gesetzlichen Mindestlohn für Flüchtlinge auszusetzen, hat Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), am Samstag auf einer Veranstaltung seiner Organisation in Kassel strikt abgelehnt. „Integration wird nur gelingen, wenn die Schutzsuchenden nicht als billige Arbeitskräfte zweiter Klasse behandelt und gegen die, die heute schon zu Niedriglöhnen arbeiten, ausgespielt werden.“ Güster... mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Service und mehr

Initiative Lohn-
gerechtigkeit

Weitere Infos

Kontakt

Du hast Fragen, Anregungen, Probleme?

Kontakt zur NGG

NGG vor Ort

Wir sind, wo Du bist - mit einem Büro in Deiner Nähe

NGG vor Ort

Jetzt Mitglied
werden!