Video-Statement zum Tag der Arbeit "Lasst uns gestärkt aus dieser Krise hervorgehen!"

30. April 2020

Diesmal ist alles anders: Zum ersten Mal seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949 finden am Tag der Arbeit keine Kundgebungen und Demonstrationen statt. Das Risiko, dass sich viele von uns am 1. Mai mit dem Corona-Virus anstecken, ist viel zu groß. 

Die Absage ist schade, aber die Gewerkschaften machen das Beste daraus und haben ihre traditionsreichen Kundgebungen ins digitale Netz verschoben: Das wird eine spannende Premiere, die du dir nicht entgehen lassen solltest: Zur Live-Sendung des DGB
 
Statt wie geplant bei der Mai-Kundgebung in Berlin zu sprechen, hat der NGG-Vorsitzende Guido Zeitler ein Video-Statement aufgenommen. Darin macht er klar, warum der Mindestlohn schnell auf "deutlich über 12 Euro pro Stunde steigen muss." Für Zeitler bietet die Corona-Krise auch Chancen: "Lasst uns zusammenrücken und gestärkt aus der Krise hervorgehen!" 

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.