Freizeit-Unfall-Versicherung Mehr Sicherheit - für Mitglieder kostenlos!

Gut abgesichert: Nach einem Jahr in der NGG sind Mitglieder automatisch und kostenlos in der Freizeit versichert. rdonar - shutterstock.com

Als Mitglied der Gewerkschaft NGG bist du nach einem Jahr Mitgliedschaft automatisch versichert - falls zu Hause, unterwegs oder im Urlaub ein Unfall passiert. Damit du im wohlverdienten Urlaub und in der Freizeit gut abgesichert bist, hat die Gewerkschaft NGG für ihre Mitglieder eine Versicherung abgeschlossen. Die Freizeit-Unfall-Versicherung schützt vor den finanziellen Folgen eines Unfalls.  

Schutz für Unfälle außerhalb des Berufes

Als NGG-Mitglied kostet dich dieser Schutz keinen Cent extra, er ist im Gewerkschaftsbeitrag enthalten. Die Freizeit-Unfall-Versicherung tritt nach einem Jahr Mitgliedschaft in Kraft. Sie umfasst Unfall-Krankenhausgeld, Leistungen im Todesfall und bei Invalidität. 

Das bringt‘s konkret:

Als NGG-Mitglied profitierst Du vom Angebot der "Gewerkschaftliche Unterstützungseinrichtung der DGB-Gewerkschaften" (GUV/Fakulta). Die GUV/Fakulta springt ein, wenn im Beruf etwas schiefgelaufen ist und Du für den entstandenen Schaden zahlen sollst. Ob Verlust des Dienstschlüssels oder ein durch Unvorsichtigkeit hervorgerufener Schaden an einem Fahrzeug des Betriebs - die GUV/Fakulta unterstützt finanziell. Der Jahresbeitrag beträgt 21 Euro. Nur Gewerkschaftsmitglieder können Mitglied der GUV/Fakulta werden.

Mehr Informationen zu den umfangreichen Leistungen: www.guv-fakulta.de

Viele NGG-Regionen bieten ihren Mitgliedern abwechslungsreiche und kostenfreie Bildungsangebote, vom Seminar zum Umgang mit Rassismus im Betrieb oder zu den Grundlagen der Gewerkschaftsarbeit bis zu Lehrgängen für ein verbessertes Zeitmanagement. Mehr Informationen zum Weiterbildungsangebot erhältst Du bei Deiner NGG-Region vor Ort.

Auch die Frauen in der NGG und die jungeNGG bieten regelmäßig verschiedene Bildungskurse an.

Die Gewerkschaft NGG unterstützt ihre Mitglieder kompetent und engagiert, bei der Wahl zum Betriebsrat. Und gewählte Betriebsräte haben mit NGG eine starke Partnerin an ihrer Seite, die unterstützt und berät - zum Beispiel mit Info- und Werbematerialien für den Betrieb oder bei Fragen des Arbeits- und Sozialrechts oder der Organisation von Betriebsversammlungen.

Auch wenn es um's Reisen geht, bringt die Mitgliedschaft bei NGG ganz konkrete Vorteile: NGG-Mitglieder und ihre Familien profitieren von den Vorzugspreisen des Gemeinnützigen Erholungswerks (GEW). Ob Urlaub am Strand oder in den Bergen, Ferien in Deutschland oder in Europa - beim GEW ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Hier geht es zu den Vorzugspreisen der GEW-Ferien für NGG-Mitglieder: GEW - exklusiv für NGG 

Als NGG-Mitglied profitierst Du von vielen besonders günstigen Angeboten wechselnder Partner, zum Beispiel von Versicherungen, beim Kauf von Konzert- oder Theatertickets oder beim Autokauf.

Mehr Informationen: www.ngg-mitgliedervorteil.de

Die NGG hat für ihre Mitglieder einen Gruppen-Unfallversicherungsvertrag mit der Generali Versicherung AG abgeschlossen, von dem alle Mitglieder, die der NGG mindestens 12 Monate angehören, kostenlos profitieren. Die Freizeit-Unfallversicherung bietet umfassenden Versicherungsschutz, wenn in der Freizeit oder zu Hause, unterwegs oder im Urlaub ein Unfall passiert. Mehr Informationen bekommst Du hier online bei Deiner NGG-Region vor Ort

Als NGG-Mitglied bist Du immer auf dem Laufenden. Der kostenlose Newsletter "ngg.aktuell" kommt jeden Donnerstag per Email zu Dir. Er informiert Dich kurz und bündig und immer aktuell über Aktionen in den Betrieben, politische Ereignisse und Meinungen.

Sechs Mal im Jahr erhalten NGG-Mitglieder die "einigkeit", die Mitgliederzeitschrift der NGG, per Post nach Hause, in den Betrieb oder als Lektüre per Mausklick am Computer.

Manchmal hilft nur ein Streik, um sich bei den Arbeitgebern Gehör zu verschaffen. Gut, wenn man dann, wenn es hart auf hart kommt, NGG an seiner Seite hat. Die NGG unterstützt ihre Mitglieder im Streikfall finanziell, denn nur wer finanziell abgesichert ist, kann für seine Rechte auf die Straße gehen. Und deswegen werden NGG-Mitglieder auch dann finanziell unterstützt, wenn sie vom Arbeitgeber wegen der Mitgliedschaft in der NGG entlassen werden oder anders "gemaßregelt" werden.

Als NGG-Mitglied bist Du Teil einer starken Gemeinschaft. NGG, das sind 200.000 Menschen, die sich zusammengeschlossen haben, weil sie wissen, dass man zusammen mehr erreicht: Mehr Fairness am Arbeitsplatz und eine sozialere Politik in Deutschland.

Als NGG-Mitglied bist Du Teil einer großen Organisation mit einer großen Geschichte. Seit 1865 setzen sich bei NGG Menschen für Menschen ein. Die NGG ist die älteste Gewerkschaft in Deutschland - seit 150 Jahren zeigen wir, dass wir die Interessen unserer Mitglieder kompetent und wirkungsvoll in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vertreten können.

Unsere Tarifverträge verbessern Deine Arbeitsbedingungen und schützen Dich vor Ausbeutung und Willkür. Ob regelmäßige Lohnerhöhungen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld oder faire Arbeitszeiten - in Tarifverträgen wird festgeschrieben, nach welchen Regeln Deine Arbeit läuft. Die NGG schließt hunderte Tarifverträge für ArbeitnehmerInnen verschiedener Branchen im Jahr ab. Das Spektrum reicht dabei vom "kleinen" Haustarifvertrag, von dem Wenige profitieren, bis zum Flächentarifvertrag für zehntausende Beschäftigte.  

Anspruch? Haben nur Mitglieder!

Übrigens: Einen Rechtsanspruch auf die Leistungen aus dem Tarifvertrag hast Du nur als Mitglied der Gewerkschaft NGG.

Als Mitglied der NGG bist du nie mehr allein: Denn in der NGG sind 200.000 Menschen zusammengeschlossen und stehen solidarisch füreinander ein. Übrigens: Als Zeichen des Zusammenhalts duzen sich die Mitglieder der NGG und sprechen sich mit dem gewerkschaftlichen "Kollege" / "Kollegin" an. N -ur G-emeinsam G-eht's!

Manchmal kommt es am Arbeitsplatz zu Streitfällen, die nur vor Gericht zu klären sind. Der kostenlose Rechtsschutz der NGG hilft Dir, Dein Recht durchzusetzen - zur Not durch alle Instanzen. Übrigens: Allein im Jahr 2017 wurden vor Gericht fast 17 Millionen Euro für NGG-Mitglieder erstritten.

Deine Arbeit ist unsere Stärke: Das NGG-Büro in Deiner Nähe berät Dich kompetent bei allen Fragen rund um Deine Arbeit. Du hast Fragen zu Deinem Tarifvertrag oder zur betrieblichen Altersvorsorge? Du brauchst Beratung während Deiner Ausbildung oder Informationen über Deine Ansprüche bei Arbeitslosigkeit? Deine NGG berät und unterstützt Dich - natürlich kostenlos, individuell und vor Ort.

Das "Unfall-Krankenhausgeld" beträgt bis zum 30-Fachen des Monatsbeitrages des Mitglie­des als einmalige Leistung für jeden Unfall. Bei kurzen Krankenhausaufenthalten ist diese Leistung jedoch auf höchstens 52 Euro pro Tag der medizinisch notwendigen vollstationären Heilbehandlung begrenzt.  

Voraussetzungen:

  • mindestens zwölf Monate NGG-Mitglied
  • laufende Zahlung des satzungsgemäßen Beitrages
  • außerberuflicher Unfall
  • mindestens 48 Stunden Aufnahme in einem Kranken­haus (gilt nicht für Sanatorien, Erholungsheime oder Kuranstalten)

Bis zum 500-Fachen des Monatsbeitrages des Mitglie­des, mindestens jedoch 1.300 Euro, als einmalige Zahlung bei Ganzinvalidität -bei Teilinvalidität entsprechend dem fest­gestellten Grade der Invalidität anteilig. Für Rentnerinnen und Rentner und Vorruheständler ist die lnvaliditäts­leistung nicht mitversichert. Ausnahme: Diejenigen, die in einem Arbeitsverhältnis stehen und satzungs­gemäße Beiträge zahlen. 

Wenn der schlimmste Fall eintritt: Im Fall eines tödlichen Freizeitunfalls bietet die Versicherung einmalig finanzielle Hilfe in Höhe des 200-Fachen des Monatsbeitrages des Mitgliedes.

Wenn‘s passiert ist - wie geht's jetzt weiter?

Jeder Freizeitunfall, der voraussichtlich eine Leistungspflicht herbeiführt, ist sofort der zuständigen NGG-Region vor Ort zu melden. 

Die NGG-Region händigt den Vordruck „Unfall­meldung“ aus. Dort ist angegeben, wer die verschiedenen Abschnitte auszufüllen und die dazugehörigen Unterschriften zu leisten hat. Die ausgefüllten Unterlagen sind zusammen mit dem Mitgliedsausweis der NGG-Region zu übergeben. Die NGG-Region veranlasst alles Weitere.

Im schlimmsten Fall - dem Todesfall als Folge eines außerberuflichen Unfalls - ist folgendes zu beachten:  Zusätzlich ist der Vordruck „Bericht über den Unfalltod“ von der Polizeidienststelle, die den tödlichen Unfall aufgenommen hat, und dem Arzt, der den Tod feststellte, auszufüllen und unterschreiben zu lassen. Weiterhin ist eine Ausfertigung der Sterbeurkunde mit Bericht über den Unfalltod bei der zuständigen NGG-Region einzureichen.

Ansprüche auf lnvaliditätsleistungen müssen spätestens innerhalb einer Frist von 15 Monaten ab Unfalltag geltend gemacht und durch Vorlage eines ärztlichen Attestes begründet werden. Auch hierzu werden Mitglieder von ihrer NGG-Region vor Ort beraten. 

Wer hat Anspruch?

Der Anspruch auf Leistungen entsteht nur nach den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB), aktueller Stand. Das Gewerkschaftsmitglied ist neben der Gewerkschaft NGG berechtigt, Leistungsansprüche unmittelbar gegenüber der Versicherung geltend zu machen.

  • Als Monatsbeitrag des NGG-Mitgliedes gilt der satzungsgemäß gezahlte Beitrag.
  • Errechnet daraus wird der Durchschnittsbeitrag, der sich aus der Beitragsleistung des Mitgliedes der letzten zwölf Monate vor dem Unfall ergibt.
  • Mitglieder, die mit mehr als zwei Monaten im Beitragsrückstand sind, haben keinen Anspruch auf diese Versicherungsleistungen.

Noch Fragen?

Du hast Fragen zur Freizeit-Unfall-Versicherung? Deine NGG-Region vor Ort hilft dir gerne weiter: zum NGG-Büro vor Ort