Faire Arbeit. Gutes Leben.

Mit der Initiative "Faire Arbeit. Gutes Leben." macht NGG Druck für bessere Arbeitsbedingungen in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Der Leistungsdruck in den Betrieben nimmt immer mehr zu und macht die Menschen krank. Eine Antwort darauf ist die NGG-Initiative "Faire Arbeit. Gutes Leben.". Gemeinsam mit NGG engagieren sich Betriebsräte und Beschäftigte für gute Tarifverträge, um die Arbeitswelt und den demografischen Wandel für Jung und Alt humaner zu gestalten.    

Aktuelle Meldungen

Presse

Güster: "Faire Arbeit muss anders aussehen!"

Dortmund – 11. April 2016. Der aktuelle DGB-Index Gute Arbeit* belegt, Arbeitsverdichtung, ein hohes Arbeitspensum, die Sorge um den Arbeitsplatz und ein schlechtes Betriebsklima stärken gesundheitsgefährdendes Verhalten. Mehr als zwei Drittel aller Befragten gingen zur Arbeit, obwohl sie sich krank fühlten. „Da müssen wir gegensteuern. Mit der Initiative ‚Faire Arbeit. Gutes Leben‘ macht die NGG Druck für bessere Arbeitsbedingungen.“ Das hat Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), heute auf einer... mehr

Presse

Güster: "Ein wichtiger Schritt für gute Arbeit in der Fleischindustrie"

Hamburg – 1. Februar 2016 Ausdrücklich begrüßt hat Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), dass die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie für Arbeit und Soziales das Beratungsprojekt „Faire Mobilität“ auf die Fleischindustrie ausgeweitet haben, dafür eine halbe Million Euro zur Verfügung stellen und eine neue Beratungsstelle im niedersächsischen Oldenburg eröffnen. „Die Politik hat erkannt, dass vor allem osteuropäische Beschäftigte mit Werkverträgen, die in der Fleischindustrie arbeiten,... mehr

Presse

Güster: Stress in den Betrieben muss bekämpft werden

Hamburg – 9. Dezember 2015 Als „kontraproduktiv“ hat Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), den Vorschlag des „Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen“ bezeichnet, eine Teilarbeitsunfähigkeit in Deutschland einzuführen. Der aktuelle DGB-Index Gute Arbeit 2015* habe gezeigt, dass mehr als 50 Prozent aller Beschäftigten unter enormem Arbeitsdruck stehen und unter gesundheitsgefährdenden Bedingungen arbeiten. „Wer nur noch halbtags krankgeschrieben wird, wird weiter unter... mehr

Presse

Güster: "Mitbestimmung der Betriebsräte bei Werkverträgen erweitern"

Bonn – 29. Oktober 2015 „Fairer Wettbewerb braucht klare Regeln. Auch in Werkvertragsunternehmen müssen Mindestkriterien bei den Arbeitsbedingungen gelten. Deshalb ist es notwendig, die Mitbestimmung der Betriebsräte zu erweitern.“ Das hat Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), am Donnerstag anlässlich der diesjährigen Verleihung des Betriebsrätepreises in Bonn gefordert. Nicht nur in der Fleischwirtschaft, insbesondere an den Schlachthöfen, sei der Einsatz von Werkverträgen ein Instrument, um Kosten zu... mehr

Service und mehr

Kurswechsel jetzt!

Betriebsräte und Vertrauensleute fordern einen Kurswechsel in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie

zum Aufruf

Mehr Informationen

zu Faire Arbeit. Gutes Leben. findest Du in den Materialien

Fragen?

Du hast Fragen zu Faire Arbeit. Gutes Leben.? Gerne beantworten wir Deine Fragen via e-mail.