Fleisch

Fleisch

Die NGG-Branche "Fleisch" umfasst Betriebe der Schlachtindustrie, der Geflügelindustrie und der wursterzeugenden Industrie, aber auch Handwerksbetriebe, zum Beispiel Metzgereien.  

Aktuelle Meldungen aus der Branche

Presse

Adjan: „Aus dem Kabinettsbeschluss muss ein Gesetz werden“

Berlin, 20. Mai 2020 Zum heutigen Beschluss des Bundeskabinetts zu Eckpunkten eines „Arbeitsschutzprogramms für die Fleischwirtschaft“ hat Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), erklärt: „Wir begrüßen, dass das Bundeskabinett heute schärfere Regeln für die Fleischindustrie beschlossen hat und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil wie angekündigt ‚in der Branche aufräumen‘ will. Der Beschluss ist ein sehr guter Anfang, damit der Missbrauch von Werkverträgen in der Fleischindustrie und die Ausbeutung der in Sub-,... mehr

Presse

Adjan: „Regierung muss Nägel mit Köpfen machen – keine Kosmetik“

Berlin, 19. Mai 2020 „Wir haben den CSU-Vorsitzenden Markus Söder in einem Brief aufgefordert, die Blockadehaltung seiner Partei aufzugeben. Dringendes Handeln in Sachen Fleischindustrie ist notwendig. Alle schauen morgen auf das Bundeskabinett. Dass Schlachthöfe zu Corona-Hotspots geworden sind und die Gesundheit von Beschäftigten und Bevölkerung gefährden, ist kein Zufall. Die Wurzel allen Übels sind skandalöse und Tier- als auch Menschenwohl verachtende Arbeits- und Lebensbedingungen basierend auf Werkverträgen“, hat Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der... mehr

Presse

Adjan: „Bundesregierung muss endlich handeln!“

„Es ist völlig unverständlich, dass das Corona-Kabinett die Beratung über die Lage in deutschen Schlachthöfen verschiebt“, hat Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), heute kritisiert. „Sämtliche Fakten über die unhaltbaren und menschenunwürdigen Arbeits- und Lebensbedingungen der mit Werkverträgen in deutschen Schlachthöfen Beschäftigten liegen seit Monaten und Jahren auf dem Tisch. Schlachthöfe sind inzwischen Hotspots der Coronavirus-Pandemie. Die Bundesregierung muss endlich handeln, um Beschäftigte und die... mehr

Themen

Fleischindustrie: Kosmetische Korrekturen reichen nicht

„Die extrem hohe Zahl von Corona-Infektionen an immer mehr deutschen Schlachthöfen belegt, dass es nicht mit kosmetischen Korrekturen getan ist, sondern eine grundlegende Reform nötig ist. Das System der Werkverträge ist das Übel, das die schlimmen Zustände in der Branche ermöglicth.“ Vor der Sitzung des „Corona-Kabinetts“ am heutigen Montag hat Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe „scharfe Maßnahmen, die keine Hintertürchen offenlassen“ eingefordert. „Das... mehr

Service und mehr

Tarifinfos

Deinen Tarifvertrag bekommst Du vom NGG-Büro - und hier einen Einblick in aktuelle Tarifabschlüsse.

Tarifinfos
Fleisch

Termine

Seminar für Betriebsräte in der Fleischindustrie: 22.05. - 25.05.2018

Infos: www.bzo.de