Ich und
die NGG.

“Ich bin Mitglied, weil ich mich für meine Kolleginnen und Kollegen einsetzen möchte.”

Jens F.
Betriebsratsvorsitzender

Häufige Fragen (FAQs)

Viele "Noch-Nichtmitglieder" haben Fragen zur NGG. Du auch? Dann nimm mit uns Kontakt auf - wir werden Deine Fragen so schnell wie möglich beantworten. Oder Du schaust einfach, ob Deine Frage bei den hier aufgeführten Häufigen Fragen (FAQs) dabei ist.

Du? Warum eigentlich Du?

Vielleicht ist es Dir aufgefallen: Auf dieser Webseite sprechen wir Dich mit "Du" an. Das hat seine Wurzeln in unserer Geschichte. Schon immer haben Gewerkschafter untereinander das persönliche "du" dem formalen "sie" vorgezogen. Das war 1865, im Jahr der Gründung so, und das ist bis heute so. "Siezen" kann Distanz schaffen, "duzen" Zusammengehörigkeit ausdrücken. Und Zusammengehörigkeit wird bei NGG groß geschrieben. Nur zusammen schaffen wir es, für faire Arbeitsbedingungen in den Betrieben und für gerechte Lebensbedingungen in Deutschland zu sorgen: Nur Gemeinsam Gehts. Bist Du dabei?

Welche Vorteile habe ich als Mitglied?

Als Mitglied der Gewerkschaft NGG hast Du eine Menge Vorteile. Die wichtigsten haben wir hier kompakt zusammengefasst. Wenn Du mehr über die Vorteile der NGG wissen willst, kannst Du natürlich auch jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Gerne beantworten wir alle Deine Fragen.   

Wie kann ich Mitglied werden?

Du kannst auf verschiedene Weise Mitglied in der Gewerkschaft NGG werden. Zum einen kannst Du das natürlich im Büro der NGG vor Ort erledigen. Zum anderen kannst Du auch mit wenigen Klicks auf dieser Webseite Mitglied werden. Gerne kannst Du die Mitgliedschaft auch per Telefon in die Wege leiten.

Bei Fragen rund um das "Mitglied-Werden" kannst Du selbstverständ­lich auch jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Wo ist das nächste NGG-Büro?

Welche NGG-Region vor Ort für Dich zuständig ist, hängt von Deinem Arbeitsort ab. Deutschlandweit ist die Gewerk­schaft NGG mit mehr als 50 Büros vertreten - eines davon ist bestimmt auch in Deiner Nähe. Das Büro Deiner NGG-Region vor Ort findest Du hier.

Wie hoch ist der Beitrag?

Vollzeitbeschäftigte, Teilzeitbeschäftige und in Ausbildung stehende Mitglieder zahlen ein Prozent des Tarifbruttoeinkommens, bzw. der Ausbildungsvergütung.

Für vorübergehend oder auf Dauer aus dem aktiven Arbeitsleben ausgeschiedene Mitglieder (z.B. Arbeitslose oder in Elternzeit befindlich) beträgt der Mindestbeitrag 2,60 Euro pro Monat. Ebenfalls 2,60 Euro pro Monat beträgt er für Mitglieder, die sich in der privaten Insolvenz befinden.

Mitglieder im Rentenbezug zahlen 5,50 Euro monatlich. Erhalten sie Versorgungsleistungen unterhalb des Niveaus der Grundsicherung, beträgt der Mindestbeitrag 2,60 Euro. 

Details: Satzung der Gewerkschaft NGG

Wie kann ich meinen Beitrag anpassen?

Bei Veränderungen im Job, beim Wechsel in eine andere Branche, bei Arbeitslosigkeit oder Renten­eintritt muss der Beitrag entsprechend angepasst werden. Gemäß der NGG-Satzung sind die Mitglieder verpflichtet, an der "Festsetzung der korrekten Beitragshöhe mitzuwirken." Sollten sich also Veränderungen ergeben, muss das der NGG-Region vor Ort mitgeteilt werden, entweder per Telefon, beim Besuch im Büro vor Ort oder über Deine Mitgliedsseite auf dieser Webseite.

Und wenn ich kein Mitglied mehr sein will?

Dann kannst Du die Mitgliedschaft in der Gewerkschaft NGG kündigen. Die Kündigung muss jeweils spätestens sechs Wochen vor Quartalsschluss vom Mitglied gegenüber der zuständigen NGG-Region vor Ort erklärt werden. Die Kündigung muss schriftlich (!) erfolgen.